einige Worte  über mich:

Richard Stöger

gallery/_dsc3547 (neu)

Bereits während HTL-Zeit war ich mit der Kamera unterwegs und hatte in die Labor-Protokolle Bilder eingebaut. Diese Bilder habe ich in der Dunkelkammer selbst vergrößert.

Während dem „Aufbau“ meines Lebens, ist die Kamera leider immer mehr verstaubt. Den Umstieg auf die Digitalfotografie habe ich auf Grund der geringen Auflösung der damals leistbaren Kameras verweigert. Aber leider wurden damals auch die analogen Bilder immer weniger, die ich aufgenommen habe.

Das Einbinden von Digitalbildern in Dokumente war der Anlass, dass ich mir dann doch eine digitale Kompaktkamera zugelegte.

Im Jahr 2014 gab die 2te kleine Kamera den Geist auf und ich legte mir eine Spiegelreflexkamera zu. Das Feuer für die Schmiede der Menschenbilder war entfacht.

Zwei Fakten unterstützen mich bei meinen Menschenbildern:

Mein Sternzeichen ist Waage. Uns Waagen sagt man nach, dass sie einen Sinn für die Ästhetik und das Schöne haben.

Nach über 20 Jahren Berufserfahrung in der Unfallverhütung bin ich gewöhnt einen Blick für kleine Details zu haben, sowie andere Standpunkte einzunehmen.

Alle diese Eigenschaften und Fähigkeiten kann ich bei meinen Reportage-Porträts sehr gut gebrauchen.

Mein Hobby zum (Neben-)Beruf wurde durch den Unterricht von Arnd Ötting im Akademischen Lehrgang für angewandte Fotografie an der Fachhochschule St. Pölten.

Ich bin bereit, um auch aus Ihrem Antlitz ein Menschenbild zu gestalten.

                                                                         Richard